shadow

Detox-Day

Detox ist ja zum Jahresbeginn immer in aller Munde und jeder will plötzlich fit und gesund sein. Paradox irgendwie oder? Naja ich habe mir im August voller Eifer einen Entsafter bestellt, der seitdem in der Küche verstaubt. Da ich ja generell viel recherchiere, bin ich auf die verschiedensten Anbieter von Detox-Säften gekommen, die alle ziemlich teuer sind, deshalb dachte ich mir: DIY! Kann ja nicht schaden, den Körper mal mit Vitaminen zuzuschütten, also let’s do it. Wirklich vorbereitet habe ich mich nicht, außer einen Tag vorher Obst und Gemüse nach Laune zu kaufen und durch den Hexler zu lassen.

Ich habe mir 400 ml für’s Frühstück, 750 ml für den Vormittag, 750 ml vor Mittag und Nachmittag und 200 ml Nussmilch für abends gemacht. Außerdem habe ich die restliche rote Beete, zusammen mit dem Sellerie zu einer Suppe für abends verarbeitet. Die Säften schmeckten erstaunlicherweise ganz gut und ich hatte den ganzen Tag weder Hunger, noch Verlangen nach Essen, obwohl ich mittags sogar mit angesehen habe, wie die Anderen ein Schnitzel verzehren. Nachmittags habe ich Sport gemacht, was auch erstaunlich gut lief und die Nussmilch am Abend war das Highlight des Tages! Ich hatte leichte Magenschmerzen, was allerdings bestimmt nicht an den Säften lag, sondern an einem Trottel, der mir grad auf den Magen schlägt.

Fazit: Länger als einen Tag wär Saftfasten für mich definitiv nichts, für das esse ich momentan (Gott sei Dank!) wieder viel zu gerne und habe auch einen guten Weg für mich gefunden, mich gesund zu ernähren. Einen Tag hält man das aber mal problemlos aus, also einfach mal testen! Hat dem Körper definitiv nicht geschadet!

Hier noch das Rezept für die Cashewmilch (aus dem Buch von Madeleine Shaw):

100g Cashewkerne für 4 Stunden mit Wasser bedecken und einweichen lassen, Wasser abgießen und Cashewkerne abwaschen

300 ml Wasser, 1 ausgekratzte Vanilleschote, 2-3 Datteln (sie gibt Honig hinzu, finde Datteln aber besser) und 1 Prise Salz hinzufügen und das Ganze 3-4 Minuten pürieren.  Ergibt 2 Portionen und ihr werdet begeistert sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.