shadow

Ein Highlight in jeder Hinsicht

Upsalla, da wurde ich mal wieder beim „Schubladen denken“ erwischt… ich entschuldige und verneige mich zugleich!
Augustlhof klang für mich erst mal nicht so spannend, allerdings brauchten Kate und ich mal einen Zwischenstopp und so landeten wir im frisch, zu einem Restaurant und kleinem Hotel, umgebauten Bauernhof. Und nun auch gleich das Beste vorweg: bitte unbedingt besuchen! Macht euch daraus eine kleine Erlebnisreise, geht dort Essen und übernachtet in einem der tollen Zimmer! Die Gastgeberin ist derart herzlich, dass man sie am liebsten umarmen möchte.
Meiner Meinung nach ist es immer ein Qualitätszeichen, wenn die Speisekarte eher klein gehalten wird, denn für gewöhnlich sind dann auch die Gerichte frisch zubereitet (bei riesen Karten muss ja entsprechend viel auf Vorrat gehalten werden – meist ist das alles TK-Ware…).

Wie gesagt, nicht nur, dass wir äußerst freundlich und zuvorkommend begrüßt, bedient und bekocht wurden, wir konnten uns unsere Fleischsorten und -größen selbst aus der Kühltheke aussuchen, es wurden Sonderwünsche beherzigt und selbst die Atmosphäre im Lokal war so gemütlich, dass die Zeit regelrecht verflog.
Aus dem geplanten „kleinen Happen“ wurde letztendlich: Kürbissuppe und Tatar dann Rip Eye Steak mit frischem (!!) Gemüse und Filet Steak mit Salatbeilage, Weißwein, Gin Tonic und eine winzige 😉 Schokosünde.

Liebe Frau Smith, nochmals vielen Dank für diesen wundervollen Abend! …garantiert bis bald 🙂
https://augustlhof.jimdo.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.