shadow

Links-Fahrer

„Willkommen in der neuen Woche! Einen tollen Start in diesen herrlichen Morgen!“ brüllt es aus dem Radio im Auto. Müde denke ich mir nur „ja ja, dir auch.“ Und blicke genervt nach links und rechts zu den Autofahrern neben mir, weil ich schon wieder mal im Stau stehe. Von der Weite sehe ich, dass die Ampel vorne auf grün umschaltet, auf der Gegenspur fahren sie auch schon längst, nur wir nicht. Nichts. Kein Auto bewegt sich vom „Start“ weg. „Ja sag mal“ denke ich mir und rolle mit den Augen, „Guten Morgen da vorne! Los, Gang rein und immer schön aufs Gas drücken!“ rufe ich. Klar hört er mich nicht, aber es tut gut es laut zu sagen. Ich hätte nun gerde das dringende Bedürfnis so lange auf meine Hupe zu drücken, bis der Kriecher an erster Stelle mit dem ach-so-kleinen und offensichtlich Schnee untauglichen 7er BMW sich auch traut loszufahren. „Er bewegt sich!“ juble ich fröhlich und komme sogar auch noch über die grüne Welle an der nächsten Ampel. „40 km/h… Are you kidding??? Linke Spur von drei Fahrbahnen???“ rufe ich ihm zu und fühle mich total verarscht. Klar liegt bisschen Schnee auf der Straße, es ist ja auch Winter, aber 40? Wirklich? Lob an die Räumfahrer. Sie haben auf meiner Strecke einen wirklich guten Job gemacht und alle drei Spuren sind auch super geräumt, nur der Typ vor mir scheint das nicht zu sehen.

Müssen solche Leute wirklich immer links fahren? Geht nur mir das so? Werden absichtlich solche Schnarchnasen angewiesen zwingend & immer links zu fahren, selbst wenn rechts und (!) rechts-rechts alles frei ist und somit andere Fahrer behindert werden? Ich bin ja seeeehhr tollerant (lach) und jeder darf fahren wie er will, aber bitte, bitte fahrt doch einfach rechts, wenn ihr langsam fahren wollt- liebe Schnarcher. Ich bin auch schon mal ganz rechts gefahren UND: es tut nicht weh!
Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.