shadow

Nicht rechtfertigen!!!

„Und was hast du so am Wochenende gemacht?“ fragen die Kollegen ja eigentlich jeden Montag aufs Neue. Jeder ist scharf auf neuen Klatsch und Tratsch oder spannende Bettgeschichten von dem heißen Lover, den man in der neuen In-Bar aufgegabelt hat. „Ich war alleine zu Hause,“ antworte ich mutig. „Ja wie? Warst du krank?“

So nun zum letzten Mal: nein ich bin weder krank, noch depressiv, wenn ich an einem Samstagabend einfach mal alleine zu Hause bin und das Gott behüte, tatsächlich auch noch genieße. Ich war bei der Pediküre, hab mir beim Einkaufen leckere Dinge für mein Abendessen gekauft, hab ein bisschen Sport gemacht, mir was leckeres gekocht und einen wunderbaren Gin Tonic gemixt, den ich genüsslich alleine auf der Couch getrunken habe. Um 20 Uhr bin ich dann schließlich samt Tablet ins Bett und hab mir „Traumfrauen“ angeschaut, bis ich schließlich irgendwann gegen 22.15 Uhr friedlich eingeschlafen bin. Ein ganzer Tag nur für mich! Glücklich und ausgeruht erwachte ich am Sonntagmorgen und habe es kein bisschen bereut, dass ich nicht feiern war oder bei einem aufregenden Date.

Wir müssen uns nicht rechtfertigen, wenn wir einfach mal ganz langweilig zu Hause bleiben und nichts Aufregendes erleben. Probiert es doch einfach mal aus, tut euch was Gutes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.